Skateboarden vs. Longboarden

skateboard-336571_960_720Extremsportler sind oftmals zerrissen, wenn es um die Frage geht Longboard oder Skateboard? Während die beiden Freizeitaktivitäten im ersten Moment sehr ähnlich aussehen, haben sie in der Tat einige Unterschiede. In den vergangenen Jahren haben viele Leute überlegt was nun besser ist Longboard oder Skateboard.

 

Um diese Entscheidung so einfach wie möglich zu machen, sollte jeder Fahrer die Stärken und Schwächen der einzelnen Sportarten kennen. Die Hauptunterschiede liegen hauptsächlich in der Struktur und dem Anwendungsgebiet des jeweiligen Boards.

 

skate-1073366_960_720Skateboarding gibt es seit den vierziger Jahren. Longboards wurden einige Zeit später erfunden, als Surfer darauf kamen ihre Surfboards mit Rollen auszustatten um auch auf der Straße fahren zu können. Seitdem gewinnt Longboarding immer mehr an Aufmerksamkeit und Popularität. Dies liegt unter anderem daran, dass es auf den ersten Blick schon sehr komisch aussieht wenn jemand mit einem überlangen Skateboard unterwegs ist. Jedoch ist Longboard fahren inzwischen als fester Bestandteil in die Skater Szene integriert.

 

skateboard-1149863_960_720Sowohl beim Skateboarding als auch beim Longboarding geht es in den Straßendisziplinen darum, das Gelände so zu nutzen dass man gut voran kommt. Beim Skateboarding werden dabei Tricks und Grinds ausgeführt, während es beim Longboarding meist um smoothes vorankommen oder sliden geht.

 

Ein Longboard ist üblicherweise um einiges länger als ein klassisches Skateboard. Ansonsten besitzen beide Boards einen ähnlichen Aufbau. Beide verfügen über ein Deck, Achsen, Rollen und Kugellager. Longboards gibt es je nach Disziplin in unterschiedlichen Formen während Skateboards meist die gleiche Form besitzen. Ein weiterer Unterschied ist, dass Longboards meist weichere und größere Rollen besitzen, womit das Fahren auf unebenem Untergrund erleichtert wird.

 

skateboar-1031585_960_720Bevor man sich für eine Disziplin entscheidet sollte man auswählen wo man fahren möchte. Skateparks eignen sich für Halfpipe sowie verschiedene Hinderniskurse während das Fahren auf Stadtstraßen andere Herausforderung mit sich bringt. Außerdem sollte man beachten, dass einige Bezirke sogar Gesetze gegen das Skateboard Fahren erlassen haben.

 

Während Skateboarder oftmals jahrelang an ihren Tricks feilen und diese bis ins letzte Detail polieren geht es Longboardern meist eher um das Fahren an sich bzw. das Fahren mit hoher Geschwindigkeit (Downhill).

Detaillierte Informationen zum Thema Longboarden findet ihr: http://longboardtest.eu/

Detaillierte Informationen zum Thema Skateboarden findet ihr: